Viveca Sten – Flucht in die Schären

Ein Thriller vor der idyllischen Kulisse der schwedischen Schäreninseln, der einem den Atem stocken lässt.

Nora Linde, Chefanklägerin der Behörde gegen Wirtschaftskriminalität, hat einen gefährlichen Gegner: den Anführer der Drogenszene Stockholms, Andreis Kovač. Er wurde von ihr wegen Steuerhinterziehung angeklagt, denn für Drogenhandel und Geldwäsche fehlen die Beweise. Doch nicht nur Nora kämpft gegen den Drogenboss. Seine junge Frau Mina ist auf verzweifelter Flucht vor ihm, nachdem er sie fast totgeprügelt hat. Alles, was sie möchte, ist, ihren kleinen Sohn zu schützen.So wird sie in Sicherheit gebracht, und kaum einer weiß, wo sie sich aufhält. Sie ist die Schlüsselperson im anstehenden Prozess, vorausgesetzt, Nora kann sie überzeugen auszusagen. Andreis würde alles tun, um seine Gegner auszuschalten und Mina zurückzubekommen. Er scheut keine Mittel, um seine Ziele durchzusetzen, und Minas Unterstützer sind seine Feinde. Als ein Mord geschieht, wird Thomas Andreasson in den Fall hineingezogen, und auch Nora nimmt immer größere Risiken auf sich, um Mina zu schützen.Der neunte Band der Bestsellerreihe ist ein atemloser Thriller, spannend bis zu letzten Seite.
Quelle: Amazon

Erschienen am 8. November 2018

amazonViveca Sten – Flucht in die Schären: Ein Fall für Thomas Andreasson (Thomas Andreasson ermittelt, Band 9)

Caroline Eriksson – Die Beobachterin

Der neue fesselnde Psychothriller der schwedischen Starautorin

Elena mietet ein Häuschen in einer schwedischen Kleinstadt, um nach der Trennung von ihrem Mann von vorn anzufangen. Ihre Tage sind leer, die Wohnung verlässt sie kaum. Ablenkung findet sie einzig darin, vom Küchenfenster aus die Menschen im Haus gegenüber zu beobachten: eine ganz normale, glückliche Familie. Doch als im Nachbargebäude plötzlich seltsame Dinge geschehen, ist Elena überzeugt davon, dass hinter den verschlossenen Türen ein Geheimnis lauert. Je besessener sie ihre Nachbarn beobachtet, desto mehr fürchtet sie, dass bald etwas Schreckliches passieren wird – und trifft eine Entscheidung, die sie selbst in tödliche Gefahr bringt …
Quelle: Amazon

Erschienen am 12. November 2018

amazonCaroline Eriksson – Die Beobachterin: Thriller

gelesen: Ninni Holmqvist – Die Verführten

»Ich bin sehr gut darin, mich anzupassen. Ich strenge mich nicht extra an, es passiert automatisch. Ich passe mich an alle und alles an … Ich bin sehr sensibel für Stimmungen, und wenn ich die Stimmung nicht als so bedrohlich empfinde, daß ich sofort flüchten muß, passe ich mich ihr an … Es ist wie eine Art Camouflage … Der Nachteil dieser Camouflage ist, daß alle glauben, ich sei wie sie. Aber ich bin wie niemand.«

Wer ist sie eigentlich, die Frau in der Wohnung unterm Dach? In ihrem Leben gehen Menschen ein und aus, wie es ihnen paßt. Sie ist darauf bedacht, den Menschen zu Willen zu sein, dennoch gelingt es ihr, andere aus der Bahn zu werfen. Wer ist diese Frau, die als Miranda das Nachbarpärchen Mikaela und Andreas verführt und als Scilla bei dem verheirateten Georg nach etwas von Bestand sucht?

»Die Verführten« ist ein Roman über vereiste Beziehungen und ungestillte Sehnsüchte, heißes Begehren und die Abgründe der Liebe. – Quelle: Amazon

liesmalwas Wer „die Frau“ ist,  das wird beim Lesen nur noch unklarer. Warum wollen die Menschen nur Sex von ihr und sonst nichts, und warum lässt sie alles emotionslos mit sich machen? Ich würde sagen, sie tickt nicht richtig, aber das ist eine subjektive Einschätzung, die sicher auf Gegenseitigkeit beruhen würde. „Die Verführten“ ist ein sehr schräger und depressiver Roman, in dessen Welt ich mich so überhaupt nicht hineinfinden kann, und dessen Personalien ich nicht verstehe. Trotzdem habe ich ihn in einem Zug gelesen.

pfeil   ein wirklich guter Roman von Ninni Holmqvist ist „Die Entbehrlichen“. Zum Blogartikel bitte hier entlang 🙂

Leider ist „Die Verführten“ nur noch gebraucht zu erhalten: