SWR Bestenliste – Januar 2019

Bei der  SWR Bestenliste handelt es sich nicht um eine Bestsellerliste. Sie wird nicht anhand von Verkaufszahlen erstellt, sondern von einer Jury aus 30 deutschsprachigen Literaturkritikern zusammengestellt. Anhand eines Punktesystems werden Bücher bewertet und gewählt, denen die Jury möglchst viele Leser wünscht. Die SWR Bestenliste gibt es seit über 40 Jahren.

pfeil  Hier sind die Besten für den Dezember 2018:

Platz 1: Heinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft
rezension  zum Blogartikel: Heinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft
amazonHeinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft

————————————————————————————
Platz 2: Gerald Murnane – Grenzbezirke
————————————————————————————
Platz 3: Judith Schalansky – Verzeichnis einiger Verluste
————————————————————————————
Platz 4: Thomas Hürlimann – Heimkehr
————————————————————————————
Platz 5: Maggie Nelson – Bluets
————————————————————————————
Platz 6: Teresa Präauer – Tier werden
————————————————————————————
Platz 7: A. L. Kennedy – Süßer Ernst
————————————————————————————
Platz 8: Nora Krug – Heimat. Ein deutsches Familienalbum
————————————————————————————
Platz 9: Ingeborg Bachmann, Hans-Magnus Enzensberger – Schreib alles, was wahr ist, auf
————————————————————————————
Platz 10: Dörte Hansen – Mittagsstunde
————————————————————————————
Platz 10: Hermann Lenz, Hanne Trautwein – Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt. Der Briefwechsel
————————————————————————————

archiv
Blogartikel zu den früheren Bestenlisten:
SWR Bestenliste Dezember 2018
SWR Bestenliste November 2018
SWR Bestenliste Oktober 2018
SWR Bestenliste September 2018
SWR Bestenliste Juli + August 2018

SWR Bestenliste – Dezember 2018

Bei der  SWR Bestenliste handelt es sich nicht um eine Bestsellerliste. Sie wird nicht anhand von Verkaufszahlen erstellt, sondern von einer Jury aus 30 deutschsprachigen Literaturkritikern zusammengestellt. Anhand eines Punktesystems werden Bücher bewertet und gewählt, denen die Jury möglchst viele Leser wünscht. Die SWR Bestenliste gibt es seit über 40 Jahren.

pfeil  Hier sind die Besten für den Dezember 2018:

Platz 1: Annie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens
rezension
zum Blogartikel: Annie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens
————————————————————————————
Platz 2: Judith Schalansky –  Verzeichnis einiger Verluste
————————————————————————————
Platz 3: Iwan Turgenjew – Aufzeichnungen eines Jägers
————————————————————————————
Platz 4: Steffen Mensching – Schermanns Augen
————————————————————————————
Platz 5: Elizabeth Bishop – Gedichte
————————————————————————————
Platz 6: Ursula Krechel – Geisterbahn
————————————————————————————
Platz 7: Eckhart Nickel – Hysteria
————————————————————————————
Platz 8: Ingeborg Bachmann, Hans-Magnus Enzensberger – schreib alles, was wahr ist, auf (Briefe)
————————————————————————————
Platz 9: Wolf Haas – Junger Mann
————————————————————————————
Platz 10: Gerald Murnane – Grenzbezirke
————————————————————————————

archiv
Blogartikel zu den früheren Bestenlisten:
SWR Bestenliste November 2018
SWR Bestenliste Oktober 2018
SWR Bestenliste September 2018
SWR Bestenliste Juli + August 2018

SWR Bestenliste – November 2018

Bei der  SWR Bestenliste handelt es sich nicht um eine Bestsellerliste. Sie wird nicht anhand von Verkaufszahlen erstellt, sondern von einer Jury aus 30 deutschsprachigen Literaturkritikern zusammengestellt. Anhand eines Punktesystems werden Bücher bewertet und gewählt, denen die Jury möglchst viele Leser wünscht. Die SWR Bestenliste gibt es seit über 40 Jahren.

pfeil  Hier sind die Besten für den November 2018:

 

Platz 1: Michael Ondaatje – Kriegslicht
rezension  zum Blogartikel: Michael Ondaatje – Kriegslicht
amazonMichael Ondaatje – Kriegslicht (Deutsch)

————————————————————————————

 

————————————————————————————
Platz 2: Eckhart Nickel – Hysteria
————————————————————————————

Platz 4: Richard Powers – Die Wurzeln des Lebens

rezension   zum Blogartikel: Richard Powers – Die Wurzeln des Lebens
amazonRichard Powers – Die Wurzeln des Lebens

————————————————————————————

Platz 5: Ursula Krechel – Geisterbahn
rezension    zum Blogartikel: Ursula Krechel – Geisterbahn
amazonUrsula Krechel – Geisterbahn

 

————————————————————————————
Platz 6: Annie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens
rezension
zum Blogartikel: Annie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens
————————————————————————————
————————————————————————————

Platz 8: Thomas Hürlimann – Heimkehr
rezension   zum Blogartikel: Thomas Hürlimann – Heimkehr
amazonThomas Hürlimann – Heimkehr

————————————————————————————

Platz 8: Michael Lentz – Schattenfroh. Ein Requiem
rezension
   zum Blogartikel: Michael Lentz – Schttenfroh: Ein Requiem
amazonMichael Lentz – Schattenfroh: Ein Requiem

 

————————————————————————————

Platz 8: Jan Wagner – Die Live Butterfly Show
rezension
  zum Blogartikel: Jan Wagner – Die Live Butterfly Show

————————————————————————————

archiv
Blogartikel zu den früheren Bestenlisten:
SWR Bestenliste Oktober 2018
SWR Bestenliste September 2018
SWR Bestenliste Juli + August 2018

Yves Bonnefoy – Der rote Schal

Eines Tages stößt Yves Bonnefoy in seinen Papieren auf ein unvollendetes Gedicht-Manuskript, „Der rote Schal“. Er beschließt, es zu vernichten. Doch jetzt, ein halbes Jahrhundert nach der Niederschrift, entdeckt er in diesem Gedicht verschüttete Erinnerungen: an die ländlichen Orte seiner Kindheit, Vater und Mutter, an den „Roten Sand“, den Abenteuerroman aus einer geheimnisvollen Wüste, an „La Révolution la nuit, das berühmte Bild von Max Ernst. Er will herausfinden, was ihn angetrieben hat sein ganzes langes Leben. Daher kommt die Dringlichkeit im letzten Buch des über Neunzigjährigen: „Es ist Zeit, jetzt, höchste Zeit, dass ich mir die wirklichen Fragen stelle.“ Entstanden ist ein großes Buch über das Schreiben und eine der schönsten Kindheitsgeschichten der französischen Literatur. – Quelle: Amazon

liesmalwas Ein Alterswerk, das ich mir – ganz ironiefrei – für dunkle Winterabende vormerke. Eine weitere ansprechende Empfehlung von der SWR Bestenliste vom Oktober 2018.

Heinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft

Zwei Bier, und dann noch zwei – mehr braucht es nicht für etwas Nähe. Doch dass die Wärme des Alkohols nicht wirklich gegen die Kälte hilft, die draußen herrscht, wissen auch die beiden Brüder, die von Kneipe zu Kneipe ziehen. Der ältere trinkt längst ohne jeden Anlass, aus Trauer oder Wut angesichts einer Welt, die von Schmerzen und Leid, von Kriegen und Gewalt bestimmt ist. Und doch erzählt er dem jüngeren an diesem Abend nicht nur von Stalingrad und Marc Dutroux, sondern auch von seinem baldigen Vaterglück.

Was beide nicht wissen: Es wird danach kein Wiedersehen geben. Nur einmal telefonieren sie noch miteinander. Der nächste Anruf, neun Monate später, ist die Nachricht vom Tod des älteren Bruders. Was bleibt, sind die Erinnerungen an ihn und Fragen: Warum das Ganze? Was wollen wir auf der Welt? Und was genau soll das überhaupt sein, leben und sterben?

Virtuos verknüpft Heinz Helle in seinem neuen Roman die Suche nach den Spuren des verstorbenen Bruders mit der Suche nach den Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Wie genau er die Geschwister dabei seziert, ist schmerzhaft-schön: ein gezielter Schlag in die Magengrube, durchfunkelt von Trost und Hoffnung.
Quelle: Amazon

Eine Empfehlung von der SWR Bestenliste im Oktober 2018

Eine umfangreiche und lesenswerte Buchkritik findet Ihr hier bei FAZ.net

pfeil  Frühere Romane von Heinz Helle:

Michael Kumpfmüller – Tage mit Ora

Zwei Stadtneurotiker im Spontanurlaub: In seinem neuen Roman erzählt Michael Kumpfmüller von einer Frau und einem Mann, die beschließen, gemeinsam zu verreisen. Was ist ungewöhnlich daran? Die beiden kennen sich kaum. Das Einzige, was sie wissen: Sie fühlen sich zueinander hingezogen. Eigentlich kann es mit ihnen nichts werden, aber vielleicht ja doch. Auf der Reise wollen sie es ergründen.

Sie begegnen sich auf einer Hochzeitsparty – und bleiben aneinander hängen: die Kunstschneiderin Ora und der Erzähler des Romans. Beide sind Experten in Liebeskatastrophen und allenfalls gemäßigt optimistisch. Aber sie spüren: Dieser neue Mensch interessiert mich. Da ist etwas, das ich ausprobieren will – mit allen Konsequenzen. »Tage mit Ora« erzählt davon, wie die beiden sich auf den Weg machen.

Zwei Wochen USA, Westküste, mit dem Mietwagen. Die Stationen ihrer Reise: Orte aus Oras Lieblingssong »June On The West Coast« von Bright Eyes. Mehr Planung gibt es nicht. Mit wunderbarer Leichtigkeit und zärtlichem Humor führt Michael Kumpfmüller vor, was passiert, wenn zwei Stadtneurotiker Spontanurlaub machen. Und sich in fremder Umgebung Schritt für Schritt aufeinander einlassen. Ihr Road Trip wird zu einer Woody-Allen-artigen Komödie des sich Findens und Verfehlens, über deren Ausgang am Ende nur der Leser entscheiden kann. – Quelle: Amazon

liesmalwasEmpfohlen auf der SWR Bestenliste im Oktober 2018. Das klingt für mich nach einer sehr netten Urlaubslektüre – oder vielleicht nach dem kleinen Lesevergnügen zwischendurch, da ich mich so sehr nach Urlaub und etwas ganz Neuem sehne, dergestalt aber momentan nichts zu machen ist. Eine sehr feine Rezension findet Ihr hier bei buchrevier.com

.
Frühere Romane von Michael Kumpfmüller:

László Krasznahorkai: Baron Wenckheims Rückkehr

»Jedes meiner Bücher soll die literarische Landkarte verschieben.« – László Krasznahorkai, 2015 mit dem International Man Booker Prize ausgezeichnet, gelingt mit »Baron Wenckheims Rückkehr« ein Meisterwerk: ein Feuerwerk aus unerschöpflicher Erfindungsgabe, hellsichtiger Psychologie, abgründigen Themen und absurdem Humor.

Baron Wenckheim kehrt in das Ungarn von heute zurück: eine heruntergekommene Welt voller Verlierer. Die übersteigerten Hoffnungen aller richten sich an Wenckheim. Der in Buenos Aires zu vermeintlichem Weltruhm gekommene Sohn der Stadt soll sie retten. Doch zu viele spielen mit dem Feuer, und die Stadt steht voller geheimnisvoller Tankwagen. Die Explosion scheint jede Sekunde nah.

Mit seinem neuen Buch schließt Krasznahorkai an seine legendären Romane »Satanstango« und »Melancholie des Widerstands« an, die in New York zu gefeierten Wiederentdeckungen mit Kultstatus wurden.

»Obsessiv und visionär.«
James Wood, The New Yorker

Quelle: Amazon

liesmalwasErschienen am 26. September 2018. Hört sich intelligent und einigermaßen skurril an, hat das schon jemand gelesen? Empfohlen auf der SWR Bestenliste vom Oktober 2018.

pfeil  Frühere Romane von Laszlo Krasznahorkai

 

SWR Bestenliste – Oktober 2018

Bei der  SWR Bestenliste handelt es sich nicht um eine Bestsellerliste. Sie wird nicht anhand von Verkaufszahlen erstellt, sondern von einer Jury aus 30 deutschsprachigen Literaturkritikern zusammengestellt. Anhand eines Punktesystems werden Bücher bewertet und gewählt, denen die Jury möglchst viele Leser wünscht. Die SWR Bestenliste gibt es seit über 40 Jahren.

pfeil  Hier sind die Besten für den Oktober 2018:

Platz 1
rezension  zum Blogartikel: Maria Cecilia Barbetta – Nachtleuchten
amazonMaria Cecilia Barbetta – Nachtleuchten

————————————————————————————
————————————————————————————
————————————————————————————
————————————————————————————
————————————————————————————
Platz 6
————————————————————————————
————————————————————————————
————————————————————————————

Platz 9
rezension  zum Blogartikel: Heinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft
amazonHeinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft

————————————————————————————

Platz 10
rezension
   zum Blogartikel: Yves Bonnefoy – Der rote Schal
amazonYves Bonnefoy – Der rote Schal

————————————————————————————

archiv
Blogartikel zu den früheren Bestenlisten:
SWR Bestenliste September 2018
SWR Bestenliste Juli + August 2018