SWR Bestenliste – Januar 2019

Bei der  SWR Bestenliste handelt es sich nicht um eine Bestsellerliste. Sie wird nicht anhand von Verkaufszahlen erstellt, sondern von einer Jury aus 30 deutschsprachigen Literaturkritikern zusammengestellt. Anhand eines Punktesystems werden Bücher bewertet und gewählt, denen die Jury möglchst viele Leser wünscht. Die SWR Bestenliste gibt es seit über 40 Jahren.

pfeil  Hier sind die Besten für den Dezember 2018:

Platz 1: Heinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft
rezension  zum Blogartikel: Heinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft
amazonHeinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft

————————————————————————————
Platz 2: Gerald Murnane – Grenzbezirke
————————————————————————————
Platz 3: Judith Schalansky – Verzeichnis einiger Verluste
————————————————————————————
Platz 4: Thomas Hürlimann – Heimkehr
————————————————————————————
Platz 5: Maggie Nelson – Bluets
————————————————————————————
Platz 6: Teresa Präauer – Tier werden
————————————————————————————
Platz 7: A. L. Kennedy – Süßer Ernst
————————————————————————————
Platz 8: Nora Krug – Heimat. Ein deutsches Familienalbum
————————————————————————————
Platz 9: Ingeborg Bachmann, Hans-Magnus Enzensberger – Schreib alles, was wahr ist, auf
————————————————————————————
Platz 10: Dörte Hansen – Mittagsstunde
————————————————————————————
Platz 10: Hermann Lenz, Hanne Trautwein – Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt. Der Briefwechsel
————————————————————————————

archiv
Blogartikel zu den früheren Bestenlisten:
SWR Bestenliste Dezember 2018
SWR Bestenliste November 2018
SWR Bestenliste Oktober 2018
SWR Bestenliste September 2018
SWR Bestenliste Juli + August 2018

Elizabeth Bishop – Gedichte

Die amerikanische Lyrikerin Elizabeth Bishop ist hierzulande noch wenig bekannt. Sie war eine ruhelose Seele: Ohne Eltern aufgewachsen, reiste sie von Neuschottland nach Florida, und von dort weiter nach Brasilien. Die einzige Heimat, die sie fand, war die Sprache. Die verblüffenden Bilderwelten ihrer Gedichte ziehen den Leser in den Bann: traumhafte Eisberge und phantastische Landkarten, aber auch Unkraut, das sich in einem Herzen einnistet. Traurigkeit und Genauigkeit, Sehnsucht und Strenge – Bishops Wortkunst hat die Zeit überdauert. Sie kann nun in einer umfassenden zweisprachigen Ausgabe, in der glänzenden Übersetzung von Steffen Popp, bewundert werden.
Quelle: Amazon

Erschienen am 24. September 2018

Eine Empfehlung der SWR Bestenliste vom Dezember 2018

swr-bestenliste-dezember-2018

amazonElizabeth Bishop – Gedichte: Zweisprachige Ausgabe

 

Ingeborg Bachmann, Hans Magnus Enzensberger – schreib alles, was wahr ist, auf

Die Eine: eine Lyrikerin und Cover-Girl des Spiegels 1954. Der Andere: der »zornige junge Mann«, Netzwerker, zugleich Strippenzieher im Literaturbetrieb, dessen Lyrik-Karriere 1957 startet. Ingeborg Bachmann (Jahrgang 1926) und Hans Magnus Enzensberger (Jahrgang 1929) lernen sich im Oktober 1955 bei der Tagung der Gruppe 47 in Tübingen kennen. Nach einem erneuten Zusammentreffen anlässlich einer Gesprächsrunde zur Literaturkritik in Wuppertal im Oktober 1957 kommt es am 27. November 1957 zur ersten (brieflichen) Kontaktaufnahme: Die Initiative geht von Enzensberger aus. Danach setzt eine Korrespondenz ein, von der insgesamt 130 Stücke überliefert sind: 53 von Bachmann, 77 von Enzensberger.

Die beiden emblematischen Figuren, die Ikonen, der deutschen Nachkriegsliteratur tauschen sich aus über Literatur im Allgemeinen wie über deren Details, über eigene Vorhaben (kritischer wie großer Moment: die Debatten um das legendäre Böhmen liegt am Meer, dem von Bachmann publizierten Gedicht in Enzensbergers Kursbuch), reflektieren über das Zeitgeschehen, polemisieren gegen alles und halten sich mit ihrem Urteil auch über die lieben Kollegen nicht zurück. Dabei prallen die unterschiedlichen (Schreib-) Charaktere aufeinander: Auseinandersetzungen, die der eine pragmatisch-ironisch ausficht, die andere prinzipiell.

Der bisher unpublizierte und unbekannte Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Hans Magnus Enzensberger macht nacherlebbar, wie zwei der überragenden Autoren nach dem Zweiten Weltkrieg nicht nur die Welt, die Literatur, den Betrieb, sondern auch sich selbst darstellen und gesehen werden wollen.
Quelle: Amazon

Erschienen am 21. Oktober 2018

Eine Empfehlung der SWR Bestenliste vom Dezember 2018

swr-bestenliste-dezember-2018

amazonIngeborg Bachmann, Hans Magnus Enzensberger – »schreib alles was wahr ist auf«: Der Briefwechsel

Gerald Murnane – Grenzbezirke

Ein alter Mann zieht aus der Hauptstadt in eine entlegene Ortschaft im Grenzland, dort will er die letzten Jahre verbringen. Welche geistigen Eindrücke bleiben, fragt er, aus einem Leben, das der Betrachtung gewidmet war und dem Lesen? Die sehnsüchtige Anmutung einer dunkelhaarigen Frau? Der Familiensitz in einer kargen Landschaft? Die gelenkige Schönheit eines gewissen Rennpferdes? Die Farbigkeit durchscheinender Glasfenster? Eine Zeile Proust? Und so beginnt der Mann, im Zwielicht seiner Tage, diesen seinen Schatz zu katalogisieren, kaum ahnend, wohin sein »Bericht« ihn führen wird und welche Geheimnisse dabei ans Licht kommen.

Grenzbezirke ist eine Geste des Abschieds. In Bildern gespenstischer Tiefe erzählt Gerald Murnane das Leben eines leidenschaftlichen Lesers, strauchelnden Liebhabers und praktizierenden Gläubigen – ein Glauben nicht an die Gemeinplätze der Religion, sondern an die unwiderlegbare Leuchtkraft des Erinnerns und der Literatur.

Quelle: Amazon

Erschienen am 12. November 2018

Eine Empfehlung der SWR Bestenliste vom Dezember 2018

swr-bestenliste-dezember-2018

amazonGerald Murnane – Grenzbezirke (Bibliothek Suhrkamp)

Judith Schalansky – Verzeichnis einiger Verluste

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt.

So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.
Quelle: Amazon

Erschienen am 21. Oktober 2018

Eine Empfehlung der SWR Bestenliste vom Dezember 2018

swr-bestenliste-dezember-2018

amazonJudith Schalansky – Verzeichnis einiger Verluste

SWR Bestenliste – Dezember 2018

Bei der  SWR Bestenliste handelt es sich nicht um eine Bestsellerliste. Sie wird nicht anhand von Verkaufszahlen erstellt, sondern von einer Jury aus 30 deutschsprachigen Literaturkritikern zusammengestellt. Anhand eines Punktesystems werden Bücher bewertet und gewählt, denen die Jury möglchst viele Leser wünscht. Die SWR Bestenliste gibt es seit über 40 Jahren.

pfeil  Hier sind die Besten für den Dezember 2018:

Platz 1: Annie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens
rezension
zum Blogartikel: Annie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens
————————————————————————————
Platz 2: Judith Schalansky –  Verzeichnis einiger Verluste
————————————————————————————
Platz 3: Iwan Turgenjew – Aufzeichnungen eines Jägers
————————————————————————————
Platz 4: Steffen Mensching – Schermanns Augen
————————————————————————————
Platz 5: Elizabeth Bishop – Gedichte
————————————————————————————
Platz 6: Ursula Krechel – Geisterbahn
————————————————————————————
Platz 7: Eckhart Nickel – Hysteria
————————————————————————————
Platz 8: Ingeborg Bachmann, Hans-Magnus Enzensberger – schreib alles, was wahr ist, auf (Briefe)
————————————————————————————
Platz 9: Wolf Haas – Junger Mann
————————————————————————————
Platz 10: Gerald Murnane – Grenzbezirke
————————————————————————————

archiv
Blogartikel zu den früheren Bestenlisten:
SWR Bestenliste November 2018
SWR Bestenliste Oktober 2018
SWR Bestenliste September 2018
SWR Bestenliste Juli + August 2018

Steffen Mensching – Schermanns Augen

Ein Gulag-Roman mit deutschen und österreichischen Protagonisten. Eine Rückschau ins Wien der zwanziger Jahre. Ein Roman, der ins Zentrum des 20. Jahrhunderts führt.

Eben noch war Rafael Schermann in der Wiener Caféhaus-Szene ein bunter Hund, bekannt mit Gott und der Welt von Adolf Loos, Oskar Kokoschka, Magnus Hirschfeld bis zu Else Lasker-Schüler, Herwarth Walden, Ehrenstein, Döblin, Bruckner, Eisenstein, Stanislawski, Piscator… Selbst der scharfzüngige Karl Kraus erhoffte sich von Schermanns graphologischer Begabung beim Deuten von Briefhandschriften entscheidende Hilfe in seinem Liebeswerben um Sidonie Nádherný…

Und jetzt landet dieser schillernde Mann völlig abgerissen und todkrank als Gefangener am Ende der Welt, hundertfünfzig Kilometer östlich von Kotlas an der Bahntrasse nach Workuta im Lager Artek. Sofort zieht einer, der aus Handschriften Vorhersagen ableiten kann, außerordentliches Interesse auf sich, ob nun das des Lagerkommandanten (selbst der kann nicht sicher sein, ob er morgen Chef eines größeren Lagers sein oder man ihn erschießen wird) oder das seiner Mitgefangenen, »achthundert Männer, zweihundert Frauen. Eine echte sowjetische Großfamilie… jeder weiß alles vom anderen und wünscht ihm die Krätze an den Hals.« Und dann behauptet Schermann noch, kein Russisch zu können, und beansprucht einen Übersetzer. Steffen Mensching stellt ihm den jungen deutschen Kommunisten Otto Haferkorn an die Seite. Das ungleiche Paar, mal Herr und Knecht, mal Don Quijote und Sancho Pansa, kämpft ums Überleben unter brutalen, absurden Verhältnissen im mörderischen Räderwerk des zwanzigsten Jahrhunderts.
Zwölf Jahre hat Steffen Mensching an seinem opus magnum gearbeitet, es ist ein großer Wurf geworden.
Quelle: Amazon

Erschienen am 30. Juli 2018

Eine Empfehlung der SWR Bestenliste vom Dezember 2018

swr-bestenliste-dezember-2018

amazonSteffen Mensching – Schermanns Augen: Roman

Virginie Despentes – Das Leben des Vernon Subutex (3)

Teil 3 der Bestseller-Reihe: Die Attentate von Paris verändern alles.
Im dritten und letzten Teil ihrer Vernon-Subutex-Trilogie führt Virginie Despentes ihre Figuren und die Leser in das Frankreich der Attentate vom 13. November 2015 – und damit ins Herz eines gesellschaftlichen Traumas. Zunächst sieht eigentlich alles geradezu idyllisch aus. Die Gruppe um Vernon hat Paris verlassen und lebt an wechselnden Orten auf dem Land. Dort werden sogenannte »Convergences« abgehalten, total angesagte Raves, zu denen man aber nur mit persönlicher Empfehlung zugelassen wird. Klar, dass jeder dorthin will und »tout Paris« versucht, eine Einladung zu ergattern. Doch auch dies ist nicht das Paradies, es gibt Misstrauen und Eifersüchteleien, die Gruppe zerfällt. Dann kommt der 13. November 2015 – die Attentate von Paris – und die Stimmung ändert sich vollkommen.

Jede der Figuren ist in irgendeiner Weise – direkt oder indirekt – betroffen von den Ereignissen. Jede muss für sich versuchen einen Weg zu finden, damit umzugehen. Und natürlich führen diese Wege am Ende nicht alle in dieselbe Richtung. Mit enormem Einfühlungsvermögen und einer persönlichen Betroffenheit, die aus jeder Zeile spricht, erweist sich Virginie Despentes einmal mehr als brillante, scharf analysierende Chronistin unserer Zeit und als begnadete Erzählerin.

»Macht süchtig wie eine gute TV-Serie« Antje Deistler, Deutschlandfunk
»Der Gesellschaftsroman unserer Zeit« Volker Weidermann im Literarischen Quartett
Quelle: Amazon

Erschienen am 7. September 2018

swr-bestenliste-november-2018
Eine Empfehlung der SWR Bestenliste vom November 2018

liesmalwasBand 1 liegt wartend auf meinem Bücherstapel, ich werde berichten 🙂

amazonVirginie Despentes – Das Leben des Vernon Subutex 3

pfeil  Die ersten beiden Bände aus der Vernon-Subutex-Reihe:
amazonVirginie Despentes – Das Leben des Vernon Subutex 1
Virginie Despentes – Das Leben des Vernon Subutex 2

Jan Wagner – Die Live Butterfly Show

Die Schmetterlinge, die Jan Wagner in diesem Gedichtband aus dem Netz holt und Loopings fliegen lässt, können auch Münchner Krähen sein, Marder im Blutrausch oder ein Biker aus Montana. Entscheidend ist: Sie fliegen. Welchen Gegenstand, welches Wesen Jan Wagner auch einfängt und poetisch verwandelt, er hebt damit die Gesetze der Schwerkraft auf – selbst die vielfach ummauerte Verbotene Stadt gerät ins Schweben, und unsere Wahrnehmung, unser Denken verlieren mit jedem gelesenen Vers an Trägheit. Mit jedem Band dagegen scheint Jan Wagner an Souveränität zu gewinnen, seine Formenvirtuosität zeigt sich in der „Live Butterfly Show“ als unbekümmerte Lust an der Freiheit in der Form, am Klang, die großen Spaß macht.
Quelle: Amazon

Erschienen am 24. September 2018

swr-bestenliste-november-2018
Eine Empfehlung der SWR Bestenliste vom November 2018

amazonJan Wagner – Die Live Butterfly Show: Gedichte

pfeil  Frühere Werke von Jan Wagner

amazonJan Wagner – Selbstporträt mit Bienenschwarm: Ausgewählte Gedichte 2001- 2015
Jan Wagner – Der verschlossene Raum: Beiläufige Prosa

Ben Lerner, Alexander Kluge – Schnee über Venedig

Der amerikanische Autor Ben Lerner und der deutsche Filmemacher und Autor Alexander Kluge stammen aus zwei unterschiedlichen Generationen, aber sie teilen eine Leidenschaft: ein Interesse an der Langzeitwirkung der Dinge.

American author Ben Lerner and German film-maker and writer Alexander Kluge come from two different generations but share a single passion: an interest in the long-term effects of things.
Quelle: Amazon

Erschienen am 1. September 2018

swr-bestenliste-november-2018
Eine Empfehlung der SWR Bestenliste vom November 2018

amazonBen Lerner, Alexander Kluge – Schnee über Venedig (Deutsch)

amazonBen Lerner, Alexander Kluge – The Snows of Venice

Annie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens

Sommer 1958: Annie Duchesne wird 18 Jahre alt. Sie arbeitet als Betreuerin in einer Ferienkolonie. Sie findet in eine Clique, zusammen feiern sie Feten, genießen ihre Jugend. Und Annie ist in H. verliebt, mit ihm hat sie ihr erstes Mal. Eine Nacht, die einen anhaltenden Schock bedeutet. Denn H. ignoriert sie fortan, sie weiß nicht, wohin mit sich und lässt sich auf andere ein. Schnell ist sie verfemt. Was folgt, sind Ausgrenzung, der Hohn der anderen, ihre eigene Scham.

Und Schweigen. Denn über 55 Jahre braucht Annie Ernaux, um sich dieser »Erinnerung der Scham« stellen zu können – anhand von Fotografien und Briefen schreibt sie von einer Zeit, die sich in ihren Körper gebrannt hat. Die ihre Moral, ihre Sexualität, ihr ganzes langes Leben geprägt und bestimmt hat.

Mit schonungsloser Genauigkeit erzählt Annie Ernaux von ihrer ersten sexuellen Begegnung – von Macht, Ohnmacht und Unterwerfung. Von einer Wunde, die niemals ausgeheilt ist. Und vom teuer bezahlten Erkennen des eigenen Werts.

Quelle: Amazon

Erschienen am 2. Oktober 2018 bei Suhrkamp.

swr-bestenliste-november-2018
Eine Empfehlung der SWR Bestenliste vom November 2018

amazonAnnie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens

pfeil  Frühere Romane von Annie Ernaux
amazonAnnie Ernaux – Die Jahre
Annie Ernaux – Der Platz

SWR Bestenliste – November 2018

Bei der  SWR Bestenliste handelt es sich nicht um eine Bestsellerliste. Sie wird nicht anhand von Verkaufszahlen erstellt, sondern von einer Jury aus 30 deutschsprachigen Literaturkritikern zusammengestellt. Anhand eines Punktesystems werden Bücher bewertet und gewählt, denen die Jury möglchst viele Leser wünscht. Die SWR Bestenliste gibt es seit über 40 Jahren.

pfeil  Hier sind die Besten für den November 2018:

 

Platz 1: Michael Ondaatje – Kriegslicht
rezension  zum Blogartikel: Michael Ondaatje – Kriegslicht
amazonMichael Ondaatje – Kriegslicht (Deutsch)

————————————————————————————

 

————————————————————————————
Platz 2: Eckhart Nickel – Hysteria
————————————————————————————

Platz 4: Richard Powers – Die Wurzeln des Lebens

rezension   zum Blogartikel: Richard Powers – Die Wurzeln des Lebens
amazonRichard Powers – Die Wurzeln des Lebens

————————————————————————————

Platz 5: Ursula Krechel – Geisterbahn
rezension    zum Blogartikel: Ursula Krechel – Geisterbahn
amazonUrsula Krechel – Geisterbahn

 

————————————————————————————
Platz 6: Annie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens
rezension
zum Blogartikel: Annie Ernaux – Erinnerung eines Mädchens
————————————————————————————
————————————————————————————

Platz 8: Thomas Hürlimann – Heimkehr
rezension   zum Blogartikel: Thomas Hürlimann – Heimkehr
amazonThomas Hürlimann – Heimkehr

————————————————————————————

Platz 8: Michael Lentz – Schattenfroh. Ein Requiem
rezension
   zum Blogartikel: Michael Lentz – Schttenfroh: Ein Requiem
amazonMichael Lentz – Schattenfroh: Ein Requiem

 

————————————————————————————

Platz 8: Jan Wagner – Die Live Butterfly Show
rezension
  zum Blogartikel: Jan Wagner – Die Live Butterfly Show

————————————————————————————

archiv
Blogartikel zu den früheren Bestenlisten:
SWR Bestenliste Oktober 2018
SWR Bestenliste September 2018
SWR Bestenliste Juli + August 2018

Eckhart Nickel – Hysteria

»Hysteria« erzählt die Geschichte von Bergheim, der auf einem Biomarkt merkwürdig unnatürliche Himbeeren entdeckt. Auf der Suche nach dem Rätsel ihrer Beschaffenheit und Herkunft gerät er immer tiefer in eine kulinarische Dystopie, in der das Natürliche nur noch als absolutes Kunstprodukt existiert, weil das Künstliche längst alle Natur ersetzt hat. Aber keiner weiß davon. Nur seine Hypersensibilisierung befähigt Bergheim, die unheimliche Veränderung wahrzunehmen und ihr nachzugehen. Alle Fäden laufen im Kulinarischen Institut zusammen, wo er Charlotte wiedertrifft, seine Studienfreundin und ehemalige Geliebte, die nun als Leiterin an der Spitze der Bewegung des »Spurenlosen Lebens« steht. Allein mit Ansgar, dem dritten im Bunde des ehemaligen Uni-Triumvirats, wird es Bergheim gelingen, etwas dagegen zu tun.
Quelle: Amazon

Erschienen am 4. September 2018 bei PIPER.

swr-bestenliste-november-2018
Eine Empfehlung der SWR Bestenliste vom November 2018

liesmalwasNominiert für den Deutschen Buchpreis 2018 (Longlist) …. Klingt schräg. Hat das schon jemand von Euch gelesen, hält es, was es verspricht? Freue mich auf Info!

amazonEckhart Nickel – Hysteria

pfeil  Frühere Werke von Eckhart Nickel
amazonEckhart Nickel – Was ich davon halte: Erzählungen
Eckhart Nickel – Der Freund Nr. 1
Eckhart Nickel – Flaneur

Carmen Korn – Zeitenwende

Vier Frauen. Vier Familien. Ein Jahrhundert.
Henny Unger feiert einen runden Geburtstag, siebzig Jahre ist sie geworden. So alt wie das Jahrhundert. Beim Gartenfest an ihrer Seite: die Freundinnen Käthe, Lina und Ida – wie seit Jahrzehnten schon. Doch längst hat sich der Kreis der Gratulanten erweitert. Aus den vier Freundinnen sind Mütter und Großmütter geworden. Hennys Enkelin Katja träumt davon, als Fotoreporterin um die Welt zu reisen, Idas Tochter Florentine kehrt mit einer Überraschung nach Hamburg zurück. Und auch Ruth, die Adoptivtochter von Käthe, ist fester Teil des Freundschaftsbunds. Denn zu Hennys großer Freude führt die nächste Generation die Tradition fort: Sie teilen Glück und Leid miteinander, die kleinen und die großen Momente.
Vom Deutschen Herbst über die Wiedervereinigung bis zur Jahrtausendwende – anhand der vier Familien aus Uhlenhorst erzählt Spiegel-Bestsellerautorin Carmen Korn ein Jahrhundert bewegter und bewegender deutscher Geschichte. Mit „Zeitenwende“ findet die Jahrhundert-Trilogie ihren Abschluss.
Quelle: Amazon

Erschienen am 25. September 2018

liesmalwas

Sicher ein toller Frauen- und Generationenroman, vor allem, wenn man die beiden zuerst erschienenen Bände vorneweg liest. Hat jemand von Euch die Trilogie gelesen und kann sie empfehlen?

amazonCarmen Korn – Zeitenwende (Jahrhundert-Trilogie, Band 3)

pfeil  Die ersten beiden Romane aus der Jahrhundert-Trilogie von Carmen Korn:
amazonCarmen Korn – Töchter einer neuen Zeit (Jahrhundert-Trilogie, Band 1)
Carmen Korn – Zeiten des Aufbruchs (Jahrhundert-Trilogie, Band 2)

Yves Bonnefoy – Der rote Schal

Eines Tages stößt Yves Bonnefoy in seinen Papieren auf ein unvollendetes Gedicht-Manuskript, „Der rote Schal“. Er beschließt, es zu vernichten. Doch jetzt, ein halbes Jahrhundert nach der Niederschrift, entdeckt er in diesem Gedicht verschüttete Erinnerungen: an die ländlichen Orte seiner Kindheit, Vater und Mutter, an den „Roten Sand“, den Abenteuerroman aus einer geheimnisvollen Wüste, an „La Révolution la nuit, das berühmte Bild von Max Ernst. Er will herausfinden, was ihn angetrieben hat sein ganzes langes Leben. Daher kommt die Dringlichkeit im letzten Buch des über Neunzigjährigen: „Es ist Zeit, jetzt, höchste Zeit, dass ich mir die wirklichen Fragen stelle.“ Entstanden ist ein großes Buch über das Schreiben und eine der schönsten Kindheitsgeschichten der französischen Literatur. – Quelle: Amazon

liesmalwas Ein Alterswerk, das ich mir – ganz ironiefrei – für dunkle Winterabende vormerke. Eine weitere ansprechende Empfehlung von der SWR Bestenliste vom Oktober 2018.

Heinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft

Zwei Bier, und dann noch zwei – mehr braucht es nicht für etwas Nähe. Doch dass die Wärme des Alkohols nicht wirklich gegen die Kälte hilft, die draußen herrscht, wissen auch die beiden Brüder, die von Kneipe zu Kneipe ziehen. Der ältere trinkt längst ohne jeden Anlass, aus Trauer oder Wut angesichts einer Welt, die von Schmerzen und Leid, von Kriegen und Gewalt bestimmt ist. Und doch erzählt er dem jüngeren an diesem Abend nicht nur von Stalingrad und Marc Dutroux, sondern auch von seinem baldigen Vaterglück.

Was beide nicht wissen: Es wird danach kein Wiedersehen geben. Nur einmal telefonieren sie noch miteinander. Der nächste Anruf, neun Monate später, ist die Nachricht vom Tod des älteren Bruders. Was bleibt, sind die Erinnerungen an ihn und Fragen: Warum das Ganze? Was wollen wir auf der Welt? Und was genau soll das überhaupt sein, leben und sterben?

Virtuos verknüpft Heinz Helle in seinem neuen Roman die Suche nach den Spuren des verstorbenen Bruders mit der Suche nach den Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Wie genau er die Geschwister dabei seziert, ist schmerzhaft-schön: ein gezielter Schlag in die Magengrube, durchfunkelt von Trost und Hoffnung.
Quelle: Amazon

Eine Empfehlung von der SWR Bestenliste im Oktober 2018

Eine umfangreiche und lesenswerte Buchkritik findet Ihr hier bei FAZ.net

pfeil  Frühere Romane von Heinz Helle:

SWR Bestenliste – Oktober 2018

Bei der  SWR Bestenliste handelt es sich nicht um eine Bestsellerliste. Sie wird nicht anhand von Verkaufszahlen erstellt, sondern von einer Jury aus 30 deutschsprachigen Literaturkritikern zusammengestellt. Anhand eines Punktesystems werden Bücher bewertet und gewählt, denen die Jury möglchst viele Leser wünscht. Die SWR Bestenliste gibt es seit über 40 Jahren.

pfeil  Hier sind die Besten für den Oktober 2018:

Platz 1
rezension  zum Blogartikel: Maria Cecilia Barbetta – Nachtleuchten
amazonMaria Cecilia Barbetta – Nachtleuchten

————————————————————————————
————————————————————————————
————————————————————————————
————————————————————————————
————————————————————————————
Platz 6
————————————————————————————
————————————————————————————
————————————————————————————

Platz 9
rezension  zum Blogartikel: Heinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft
amazonHeinz Helle – Die Überwindung der Schwerkraft

————————————————————————————

Platz 10
rezension
   zum Blogartikel: Yves Bonnefoy – Der rote Schal
amazonYves Bonnefoy – Der rote Schal

————————————————————————————

archiv
Blogartikel zu den früheren Bestenlisten:
SWR Bestenliste September 2018
SWR Bestenliste Juli + August 2018

SWR Bestenliste – September 2018

Bei der  SWR Bestenliste handelt es sich nicht um eine Bestsellerliste. Sie wird nicht anhand von Verkaufszahlen erstellt, sondern von einer Jury aus 30 deutschsprachigen Literaturkritikern zusammengestellt. Anhand eines Punktesystems werden Bücher bewertet und gewählt, denen die Jury möglchst viele Leser wünscht. Die SWR Bestenliste gibt es seit über 40 Jahren.

pfeil  Hier sind die Besten für den September 2018, zu den jeweiligen Blogartikeln bitte anklicken

Michael Ondaatje – Kriegslicht

Francesca Melandri – Alle, außer mir

Andor Endre Gelléri – Stromern

Bodo Kirchhoff – Dämmer und Aufruhr

Michael Köhlmeier – Bruder und Schwester Lenobel

Karl-Heinz Ott – Und jeden Morgen das Meer

Lisa Halliday – Asymmetrie

Aka Morchiladze – Der Filmvorführer

Maria Cecilia Barbetta – Nachtleuchten

Rachel Cusk – Kudos

SWR Bestenliste – Juli + August 2018

pfeil  direkt zur SWR Bestenliste für Juli und August 2018 geht es hier

Platz Nr. 2 von David Szalay – Was ein Mann ist   habe ich im Original gelesen (All that man is) – zum Bericht geht es  hier

Achtung 🙂 Stand August 2018 wird hier ein falsches Cover abgebildet…